23 February 2015

Ein bißchen über Religion in Indien



Richtung Porbander und dann weiter nach Dwarka geht es heut um 8 Uhr. Der Guide referiert Geschichte von den Arieren ca. 2000 vor unserer Zeitrechnung. Die Arier  haben Shakti, die Kraftgöttin mitgebracht und dann noch Naturgottheiten. Das Wort Kaste ist ein portugiesisches Wort, nämlich Castro, die haben das Wort aber nicht die Religion erfunden,sie haben die Leute eingeteilt, aber die Menschen haben immer gewusst wo sie hingehören, Also Bramanen, Ksatryas, Vaishnavas  und Dalits gab es schon immer bloß das Wort Kaste dafür stammt von den Portugiesen. 
Die Arier aus Nordindien Sprachen Sanskrit, es ist eine indogermanische Sprache. Varna bedeutet Farbe, die Kleidung entsprechend der Berufsgruppen. Die Bramanen schrieben die Ritualformen nieder, das sind die 4 Vedas ca. 1000 vor unserer Zeitrechnung, über Architektur, Astronomie, etc. 
die Kasten oder eigentlich Farben entsprechen einem Körper, also Bramanen dem Kopf, die Ksatryas oder Krieger aus der Brust, die Vaisnavas oder Händler aus den Armen und die Dalits  aus dem Unterteil.

Dann gab es Leute die außerhalb des Kastensystems gelebt haben, die also keine Arier waren, diese haben Dreckarbeiten geleistet, wie Toilettenreinigung und tote Tiere verarbeiten, also Lederarbeiten. Der Name der unberührbaren ist Harijans, dieses Wort ist von Ghandi geprägt.
Wenn der Schatten eines Unberührbaren einen anderen Menschen getroffen hat würde dieser automatisch unrein, daher immer Wasser zum Reinigen, auch darf man nichts essen was von einem Unberührbaren angefasst wurde oder gar zubereitet wurde. Deshalb gibt es auch in Indien so wenig Restaurants, man isst nicht außerhalb, damit man nicht verunreinigt wird.

15.8.1947 wurde Indien unabhängig, seit dem wurde offiziell das Kastensystems abgeschafft, aber effektiv besteht es natürlich weiter. Die Parlamente werden entsprechend der Kastenzugehörigkeit zusammengesetzt so dass auch die Unberührbaren einen gewissen Anteil bekommen.

In den verschiedenen Bundesländern sind die Ministerpräsidenten Unberührbare.
Dennoch ist jeder stolz wenn er einer bestimmten Kaste, also Varna oder Farbe zugehört. Bei der Heirat von 2 verschiedenen Kasten verliert das Baby jegliche Varnazugehörigkeit also Kastenzugehörigkeit und ist somit aus der Betreffenden Gesellschaft ausgeschlossen. Ganz furchtbar.  Also besser auf die Liebe deines Lebens verzichten als dass deine Nachkommen aus der Gesellschaft ausgeschlossen werden. 
Eine Lösung wäre man wandert aus und kümmer sich nicht mehr um die Familie in Indien .

Natürlich gilt das alles nur für Hindus, andere Religionen, die in Indien sind wie Moslems, Sikhs, Barai'h, Christen, etc. betrifft das nicht. Sie gehören keiner Varna = Kaste an. 
Das Christentum könnte in Indien nur deshalb Fuß fassen weil sie alle getauft haben, die ihnen unter die Finger kamen.,das waren praktisch immer Unberührbare, die dadurch eine gesellschaftliche Aufwertung bekamen. Vor Christus sind halt alle Menschen gleich. Gandhi übernahm diese Gedankengänge und gründete daraufhin seinen Ashram, den wir besichtigt haben. 

1 comment:

/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\ said...

If you want to complete your collection you should have a look at this:


https://www.youtube.com/user/Micke5059/videos?flow=grid&view=0&sort=p

---------------------------------------------------------------------
about: being messed up.


https://www.youtube.com/watch?v=9Qz5cb96bzU



Magnum, p.i. got pretty bruised by receiving a sound beating by two women at 24:39.

Oh my God!!! It is unbelievable! Look at 24:39!



--------------------------------------------------------------------

“That´s it!”

http://magnum-mania.com/images/3_19_c_full.jpg

Rrrrrruuuuaaaaahhh!!!

--------------------------------------------------------------------.