10 April 2006

Oalaache abgeklappert

Oalaach (Sibi's multilinguales Diktionaer): Anlage; in Urlaubsgebieten auch: Ferien -Anlage, Resort, Holiday Resort.

So Dinger gibt es hier eine ganze Reihe, im Durchschnitt vielleicht eine alle 3-4 km. Heute haben wir wieder einmal eine solche erwandert und "begutachtet". Vom Strand in Cavelossim sind wir eine Stunde nach Norden gegangen, da kamen wir zum Ramada Caravela Resort - eine echt gepflegte Anlage. Da gingen wir dann vom Strand her hinein, als ob wir dort wohnten, und wenn man dann immer weiter ins "Innere" einer solchen Anlage vordringt, sieht man auch bald, was wo ist: die Strand- oder Gartenbar, Tennis- und sonst. Plaetze usw. Dann sieht man auch den swimming pool, der ist in der Regel ja nicht zu uebersehen, denn in einer ordentlichen Anlage hat der ja auch ordentliche Abmessungen. Und wenn man dann schon 'mal (nach einer Stunde Fussmarsch) am Rand des pools steht, dann laesst man sich natuerlich auch in die Fluten gleiten. - Das war im Ramada Caravela heute wieder sehr schoen, wir waesserten uns eine dreiviertel Stunde lang!

Ganz zu Anfang unseres Aufenthaltes in Goa, als wir in Cavolim waren, besichtigten wir auf diese Weise bereits das Taj Holiday Village (230 USD/pro Nacht), vom Nanu Beach Resort hier in Suedgoa aus besuchten wir das Majora, und gestern das Leela hier bei uns ca. zwei km suedlich von unserem Strandplatz. Das ist auch eine echt feine Anlage, mit Gebaeuden weit verteilt, in denen jeweils wenige Zimmer sind, zum Teil nur eingeschossig, z.T. mit Obergeschoss. Und viele von ihnen liegen direkt an einem (kuenstlichen) Wasserarm, das ist super-malerisch. Und die haben neben ihrer Liegewiese auch noch einen richtigen Golfplatz, zwar nich so riesig wie ein "richtiger", aber richtig ausholen zum Baelle schlagen muessen die auch.

Erreichbar fuer uns sind solche Oalaache naturgemaess nur, wenn sie within walking distance sind, also so drei, vier, vielleicht fuenf Kilometer einfache Entfernung - das ist dann ja schon mehr als 1 Std. Marsch, mehr muss nicht sein.

tja, so 'was erleben wir am Rande unseres hiesigen Aufenthaltes auch ...

c by Wolfpress

No comments: