05 April 2016

29.3. von Ziro nach Silopatan

29.3. von Ziro nach Silapatan

Früh am Morgen halten wir in einem Apatami Dort und werden von einer Gruppe alter Frauen ganz freundlich begrüßt. Alle 8 sind tätowiert und haben die typischen schwarzen Nasenknöpfe. Zusammen gehen wir in ein nahes Feld und sie stellen sich auf und singen und tanzen für uns. Ganz bescheiden und ganz süß. Mitchi, unser Guide hat als Apatami einen besonderen Zugang zu diesem Stamm und in jedem Dorf kennt er jemanden. Er hilft auch, die Sitten und Gebräuche seines Stammes zu konservieren, indem er Touristen damit vertraut macht. Ich habe ihm vorgeschlagen ein Buch zu gestalten mit den Geschichten, die die Alten sich erzählten als sie jung waren. 


Ja, eigentlich sind wir heute nur den ganzen Tag gefahren, teils durch dichten Dschungel, teils am Fluss entlang, haben an einem kleinen Markt gestoppt, Ananas gekauft, zu Mittag in einer Roadside Kneipe gegessen. Bei uns gabs Paratha mit Masalaomlett. Also Paratha ist so ein Hefeblätterteig, auf den ein  Omelett gelegt wird mit scharfen Gewürzen, Zwiebeln, Chili. Dann wird es zusammengeklappt und in kleine Häppchen geschnitten. Dazu eine Suppe aus Dhal mit Kartoffeln, schön scharf. Hier hinein wird das Paratha eingetunkt. Dazu gibt's Gingertee. Und so fuhren wir und fuhren, eine ewig lange Strecke. Aber schließendlich kommen wir an und das Hotel ist gut.





From Ginas best iPad look here:
www.ginanews05.blogspot.com








No comments: