14 July 2016




2 comments:

####################################### said...

=================================================

“Die europäische Familie”, sagte J.J….
“Gibt es nicht”, sagt der Bürger. “Ich war in Europa mit Kevin Egan aus Paris. Nirgendwo in Europa findet man eine Spur von ihnen oder ihrer Sprache, ausser in einem cabinet d’aisance.”

(Seite 365)

Erstausgabe 1922. Damals wie heute zutreffend.

James Joyce, Ulysses, Rhein-Verlag AG, Zürich, 1959

]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]] said...

Betreff: Die Wahlwiederholung in Spanien.

Die PSOE hat unter dem Egomanen Sánchez das schlechteste Ergebnis ihrer Geschichte erzielt. Im zweiten Urnengang hat er nochmals 5 Abgeordnete verloren und ist um Haaresbreite von den Polit-Clowns von Podemos in den Sack geschissen worden. Diese konnten ihr Ergebnis nur in Einheit mit Linksextremisten halten.

Pedro Sanchez ist erledigt und nach 7 Monaten Schmierentheater und 130 Millionen Euro Kosten für den Steuerzahler dürfte er auch in der Partei keinen Fuss mehr auf die Erde bekommen.

Er ist abserviert aber auch die dialogunfähige PSOE ist am Ende, da sie sich für die Belange des Landes nicht interessiert hat.
Was das ist braucht hier nicht erwähnt zu werden.


…und jetzt haben sie ihn rausgeschmissen.

Das alles ging selbst der PSOE zu weit. Sehenden Auges war man schliesslich nicht gewillt in einem dritten Wahldurchgang das letzte Hemd zu verlieren.

Spricht übrigens für das spanische Wahlvolk.