04 April 2006

Taximafia

Man sagt, hier gaebe es so etwas wie eine Taxifahrer-Mafia. Und das scheint mir auch gar nicht so ausgeschlossen ... zumindest nach dem, was wir gestern erlebt haben. Und wenn es keine Mafia ist ("bandenmaessig ..."), dann sind es doch so etwas wie Gangster.

Wir fragen den Fahrer also, was es kostet, zum Tempel A, dann zum -B, anschliessend zum -C und danach zum -D zu fahren, und zum Abschluss wollten wir noch nach Cavelossim an's Meer, um nach einem Anschlussquartier Ausschau zu halten. Zunaechst wollte er Rs. 1300, woraufhin wir mit Feilschen begannen unter Hinweis auf weit niedrigere Preise fuer Taxen in unserem letzten Hotel. Da fing er das Jammern an, er muesse immer wieder zurueck nach Margao und von dort dann den naechsten Tempel ansteuern, also immer wild Zick-Zack, obwohl das so einigermassen auf einer Linie lag. O.k. sagten wir, dann lassen wir den Ort am Meer aus, und Du machst es fuer 1000? - Was, wieseo 1000? Das kostet dann 1500! - Was, fuer weniger Kilometer mehr Rupies? Das gibt's doch nicht?! Natuerlich ... tausendfuenfhundert ...!!!

Da aenderten wir unsere Plaene, die Tempel machen wir annermal, und dann vielleicht ueberwiegend mit dem Bus, das geht gar nicht so schlecht ...

Erkenntnis: (auch) so ist Indien eben ... das Feilschen fuehrt nicht immer zum Ziel, und flexibel muss man auch sein. Sind wir aber, und locker obendrein.

Da hilft vor allem Eines: KINGFISHER (notfalls auch derer zwei)

c by Wolfpress

1 comment:

Jan on Tour said...

In Bankok haben die Jungs das ja auch immer mal wieder probiert. So von wegen ihr Taxameter sei kaputt oder sie dürften den nicht benutzen oder so. Verlangen dann 500 für die Fahrt. Und wenn man weiss, dass es vermutlich zwischen 50-80 liegen wird, schwillt einem bisschen der Kamm. Aber wenn der Meter an ist ist das alles kein Thema. Und bei den Tuktuks muss man halt vorher ausmachen. Von denen gibt's aber so viele, dass man schon eins zum gescheiten Preis bekommt.
Der Typ in Frankreich letztens wollte mich ja am liebsten auch nicht vom Flughafen ins Hotel fahren, weil das so dicht dran war ("nur" 15 Euro). Und der Typ, der mich morgens am Hotel geholt hat, hatte den Taxameter offenbar schon am Flughafen eingeschaltet, ist dann auf meine Kosten angereist und hat am Ende der Fahrt noch großzügig von 28 auf 30 Euro aufgerundet.
Kann einem hier also auch passieren. Taxifahrer sind halt so ein Schlag für sich - überall auf der Welt...