26 March 2006

Temperaturen

Ja, das muss ja auch einmal gesagt werden: es ist schoen warm hier.
Meine Uhr hat ja nicht nur einen Hoehenmesser (den habe ich bisher nicht gebraucht; sind ja stets ca. 5 m ueber Meeresspiegel), sondern auch ein Thermometer (!). Da schaue ich ab und zu drauf. Danach ist die Lufttemperatur so in etwa 32 Grd.C plus/minus 1 Grd.
Wenn ich dann im Ozean schwimme, dann schaue ich nach einiger Zeit mal auf die Uhr an meinem Arm. Die zeigt dann die Uhrzeit (welch Wunder!) und eine Temperatur von etwa 32 Grd.C plus/minus ca. 0,4 Grd.
Und wennich im swimmimg pool das gleiche mache, dann ist das Ergebnis fast so aehnlich: etwa 33 Grd. plus/minus je nach Tageszeit.
Die Abkuehlung erfaehrt man eigentlich "nur" durch das Wasser, was von der Koerperoberflaeche verdunstet.

Oder durch ein kuehles KINGFISHER ...

Na denn prost und tschuesssss

c by wolfpress

5 comments:

Jan on Tour said...
This comment has been removed by a blog administrator.
Jan on Tour said...
This comment has been removed by a blog administrator.
Jan on Tour said...

Bei uns kehrt jetzt auch der Frühling ein. Hatten heute echt angenehme Themperaturen. Nur nass war's halt doch noch. Hab aber wieder mal einen Versuch mit Balkonbegrünung unternommen und mir vier Kirsch-Lorbeer und zwei Rododendron gekooft. Mal sehen, ob das diesjahr was wird...

Ein paar Bilder (150 Stck) von unserem Trip habe ich jetzt auch ins Netz gestellt. Liegen unter

http://jsiebrecht.photosite.com/fiss


Viel Spaß noch und beste Grüße

Jan

PhilippinFreiburg said...

Kurze Anmerkung vom PeHá: mit derri Höhenmesserei ist das so ne Sache. Hier in Rheinfelden haben die mal eine Brücke gebaut, schön als Gemeinschaftsprojekt von der schweizer Seite und der badischen Seite aus, gleichzeitig losgebaut. Treffen die sich in der Mitte und merkne, dass die sich gar nicht treffen. Was war passiert? Die schweizer haben die Höhe über NN von Südeuropa, die Deutschen von der nördlichen Seite. Die einen haben sich also am Mittelmeer orientiert, die anderen an einem Mittelwert des Meeresspielgels der Nordsee. Und die beiden waren unterschiedlich. Tja, hätten sie mal einen Geologen im Team gehabt, der hätte ihnen das gleich sagen können.
Viele Grüße
Philipp

.............Clair de lune............ said...




Betreff: Entscheidung im "outer space"

Der Weltraumfahrstuhl...das Mondhotel...die Mondbasis...

Frank Schätzing, Limit, S. Fischer Verlag, Frankfurt/Main, 2011, TB

Das Verfolgungsrennen auf über 1300 Seiten bringt jeden Leser ausser Atem.

Der Showdown findet im Pergamon Museum statt, doch die Entscheidung fällt auch nicht auf dem Mond, sondern in der Raumstation.

Derweil versuchen Yoyo und ihre Mannschaft auf der Erde die Verschwörung aufzudecken. Werden sie es schaffen?

Es ist unmöglich diese Mischung aus Science Fiction und Politthriller aus der Hand zu legen. Eine der besten Science Fiction seit Hans Dominik!
***************************************************************************************************