30 October 2006

Gruesse aus Jaisalmer

Hallo Ihr Lieben alle!
Zuerst mal Jan,herzlichen Glueckwunsch fuer Dich. Haben versucht anzurufen, ging aber nicht.Typisch Indien.

Also gelinde gesagt, es ist sehr stressig.
Heute ist der 1. Tag, an dem wir uns einen halben Tag frei nehmen konnten. Immer nur mit dem Bus durh die Gegend kutschieren ins naechste Hotel, essen schlafen, morgens zwischen 5:30 und 6:30 aufstehen, und und und.
Inzwischen nach Delhi, Agra, Jaipur, Bikaner gestern in Jaisalmer angekommen. Durch die Wueste Thar,ist aber nicht richtig wuest. Auch mit Baeumen und Straeuchern. Aber auch viele Kamele als Karawan mit riesigen Transportguetern drauf.
Rinderherden, Schafen, Ziegen, und und und.

Haben das Taj Mahal gesehen war toll aber nicht so wie wir dachten. Auch schon in Heritage Hotels, Palaesten und Hawelis gewohnt. Diese Kaufmannshaeuser haben uns am besten gefallen. Da haben frueher die Karawanen halt gemacht und die Waren umgeschlagen.Es sind richtige Gasthaus Staedte mit Mauern drum rum, die Kameleim Innenhof, hinten ein riesiger gruener Garten mitten in der Sandwueste. Abend diniert man dann draussen, Buffet. Die Zimmer sind in der Regel umgebaut, haben in modernes Bad, alles schoen bunt angemal mit Bildern aus dem Palastleben von frueher.

Heute Nachmittag sollte Kamelreiten in der Wueste sein. Aber das haben wir nicht mitgmacht. Wollten mal in Ruhe eine Stadt geniessen.
Hitze ist ertraeglich,es weht ein Windchen. Abends ist es kuehl.
Die Gruppe entpuppt sich allmahlich, war anfangs lala..
Ausser Landschaft haben wir jede Menge Forts besichtigt. Unsere Reiseleiterin ist gut aber holt immer unendlich aus. Dann natuerlich dieser ganze Muslimkram. Und die Rajputen. Von nix ne Ahnung haben wir.

Wir haben auch nie Zeit mal ins Internet zu gehen weil wir immer so weit ausserhalb in den Hotels sind. Das hat den Nachteil, dass man die Stadt und das Leben der Wuestenbewohner nicht so richtig mitkriegt. Schade, man bekommt den Eindruck vermittelt, Leben sei Hotel...

Die Muslims haben hier fruher eine grosse Rolle gespielt, die ganze Kultur reingeholt ins Land und sich praechtige Palaeste gebaut. Von der grossen Pilgerreise nach Puschkar kriegt man in dieser Gegend noch nix mit, das wird wohl Morgen losgehen, wenn wir nach Jodpur kommen, zwei Naechte bleiben und dann
weiterziehen nach Puschkar.

Wollten nur mal von uns hoeren lassen und Euch alle, alle herzlich gruessen!

Bis bald mal wieder

Eure Mom and Dad

Gina und Wolfgang

2 comments:

Jan on Tour said...

Hi ihr beiden,
vielen Dank für die Glückwünsche!
War eine schöner Tag. Bilder gibt's auf meiner Photosite unter
http://jsiebrecht.photosite.com
Kann aber vielleicht schwierig werden, wenn man nur durch so ne Telefonleitung surft...
Bei mir geht's in die letzten Vorbereitungen und die letzten Tage hier in Deutschland. Freitag geht's los. Dann gibt's auch immer mal wieder was auf meinem Blog zu lesen:
http://goneontour.blogspot.com
Schätze, ich werd ein klein bisschen öfters ein Intenet Cafe finden wie ihr.
Viel Spaß aber noch auf dem Subkontinent. Und lasst euch nicht so stressen. Ist schließlich auch Urlaub!
Liebe Grüße

Jan

Kathrin und Philipp said...

Hallo Ihr Beiden,
das hört sich ja sehr gut an, aber auch etwas stressig. Naja, vielleicht habt ihr gegen Ende Eurer Reise noch etwas Zeit zum Durchatmen - oder macht da noch emol hi, aber auf eigene Faust (dann evtl. Jaisalmer auslassen, weils ja echt weit ab vom Schuss liegt).

Den flughafentransfer Seeger habe ich bestellt. Vatter, du hattest in deiner Email Montag, 09.11. geschrieben. Der 09.11. ist aber kein Montag. Aber, zum Glück, hattest du ja vorbildlich die Tickets eingescannt. Und da stand auch 9.11. druff, weshalb ich dann den richtigen Tag mit der guten Frau Seeger ausgemacht habe (06.50 Uhr).
So, dann macht euch malnoch ne schöne Zeit und viele Grüße

eure Kathrin und euer Philipp